Cash Management

Dient der Überwachung und Steuerung des Dispositionsbestandes an liquiden Mitteln, wie Bargeld und Sichtguthaben, nicht ausgenutzten Kreditmöglichkeiten und kurzfristig monetisierbaren Finanzanlagen. Es stellt die Finanzdisposition im Rahmen der Finanzwirtschaft dar.
Wegen seiner umfangreichen Aufgaben erfordert das Cash Management den EDV-Einsatz.

Die finanzwirtschaftlichen Daten müssen ständig aktuell verfügbar und auswertbar sein. Während in der Finanzplanung die Höhe des Dispositionsbestandes festgelegt wird, erfolgt mit Hilfe des Cash Managements die Feinabstimmung im Hinblick auf die Möglichkeiten, Kapitalkosten zu minimieren sowie liquide Mittel anzulegen, um die Kosten für entgangene Gewinne oder entstandene Verluste zu minimieren.

Posted in .