Buchführung

Planmäßige und lückenlose Aufzeichnung aller Geschäftsvorfälle einer Organisationseinheit mit dem Ziel, jederzeit einen Überblick über die Vermögenslage und den Stand des Kapitals zu ermöglichen. Die Buchführung bildet das zentrale Teilgebiet des betrieblichen Rechnungswesens.

Doppelte Buchführung (Doppik)

siehe auch: Doppik

Einfache Buchführung

Ist weitgehend auf die Erfassung von Zahlungsvorgängen beschränkt. Es werden keine Sachkonten geführt, die Bilanzerstellung ist nur durch Inventur möglich und die Gewinnermittlung erfolgt durch Vermögensvergleich. Eine Kontrolle durch die Gewinn- und Verlustrechnung wird nicht durchgeführt.

Kameralistische Buchführung

siehe auch: Kameralistik

Kaufmännische Buchführung

Man unterscheidet bei den kaufmännischen Buchführungssystemen zwischen der einfachen Buchführung und der doppelten Buchführung.

Posted in .