Kameralistik

Rechnungswesen, das auf der kameralistischen Buchführung basiert. Sie stellt in ihrer einfachsten Form eine Einnahmen-/ Ausgabenrechnung dar und trifft in erster Linie Aussagen über die Verwendung von Ressourcen, nicht aber über die damit erzielten Ergebnisse, da die primäre Zielsetzung in einer finanzwirtschaftlichen Kontrolle besteht. Eine Feststellung des Erfolges und des Vermögens findet nicht statt.

Das kamerale Rechnungswesen ist in fast allen Bundesländern vom doppischen Rechnungswesen abgelöst worden.

Posted in .