NKF-Glossar

Finanzhaushalt

Der Finanzhaushalt ist eine Säule des Drei-Komponenten-Systems und wesentlicher Bestandteil des Haushaltsplans einer Kommune. Im Finanzhaushalt bzw. der Finanzrechnung... Read More →

Drei-Komponenten-System

Die Buchführung im Neuen Kommunalen Finanzmanagement ist konzipiert als Drei-Komponenten-System, bestehend aus Bilanz, Ergebnisrechnung und Finanzrechnung. Diese sind in... Read More →

Zweckbindung

Generell bedeutet Zweckbindung, dass bestimmte Geldmittel nur zu definierten Zwecken eingesetzt werden dürfen. Read More →

Zweckbestimmung

Einnahmen (Kameralistik) und Erträge und Einzahlungen (Doppik) sind nach dem Entstehungsgrund, Ausgaben, Aufwendungen, Auszahlungen und Verpflichtungsermächtigungen nach ihrer Zweckbestimmung... Read More →

Zuweisung

Finanzielle Leistungen zwischen Aufgabenträgern, die dem öffentlichen Bereich angehören.

Read More →

Zahlweg

Gibt an, mit welchem Verfahren (z.B. Scheck, Wechsel oder Überweisung) Zahlungen geleistet werden. siehe: § 42 KomHKVO Read More →

Zahlungsverkehr

Abwicklung der ausgehenden und eingehenden Zahlungen eines Unternehmens bzw. Verwaltungsbetriebes. siehe auch: Zahlweg Read More →

Wirtschaftlichkeitsrechnung

Bevor über eine Investition von erheblicher finanzieller Bedeutung beschlossen wird, soll unter mehreren in Betracht kommenden Möglichkeiten durch Vergleich... Read More →

Verrechnungskonto

Konto, das Buchungen vorübergehend aufnimmt; Hilfskonten aus buchungstechnischen Gründen, die sich immer wieder ausgleichen. Mögliche Gründe können sein: Zeitdifferenz... Read More →