Kapitalwertmethode

Dynamische Investitionsrechnung, bei welcher der Kapitalwert zum Beginn der Nutzungsdauer von Investitionsobjekten als Maßstab der Vorteilhaftigkeit dient. Sie wird deshalb auch als Kapitalbarwert-Methode bezeichnet. Als Kapitalwert einer Investition ist die Differenz zwischen dem Barwert der investitionsbedingten Einzahlungen und der Barwert der investitionsbedingten Auszahlungen zu verstehen, wobei ein Liquiditätserlös des Investitionsobjektes abgezinst und den Überschüssen des Investitionsobjektes zugerechnet wird.
 

Posted in .